Macron: Geiselnahme war islamistischer Terroranschlag

Macron: Geiselnahme war islamistischer Terroranschlag
Macron: Geiselnahme war islamistischer Terroranschlag
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die Attacke und Geiselnahme in Südfrankreich als islamistischen Terroranschlag bezeichnet. Der Angreifer habe drei Menschen getötet und 16 weitere verletzt, sagte Macron am Freitagabend in Paris. Mindestens zwei Verletzte seien in einem schlimmen Zustand. Ein Polizist, der sich freiwillig als Geisel hatte eintauschen lassen, ringe mit dem Tod. "Er hat Leben gerettet", sagte Macron.

Eine Untersuchung müsse nun klären, wann und wie der Angreifer sich radikalisiert habe und wo er sich seine Waffe beschafft habe. Der Staatschef verwies darauf, dass die Terrormiliz Islamischer Staat die Tat für sich reklamiert hatte - diese Mitteilung werde derzeit analysiert. (dpa)

Mehr zum Thema - Medien: Einsatzkräfte schalten Geiselnehmer in Südfrankreich aus