icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Selfies in 9.000 Metern Höhe: EasyJet-Piloten amüsieren sich während des Fluges mit Snapchat-Spiel

Selfies in 9.000 Metern Höhe: EasyJet-Piloten amüsieren sich während des Fluges mit Snapchat-Spiel
Selfies in 9.000 Metern Höhe: EasyJet-Piloten amüsieren sich während eines Fluges mit Snapchat-Spiel
Zwei Piloten der britischen Billigfluggesellschaft EasyJet haben die gesamte Internet-Gemeinschaft entsetzt, indem sie sich mitten in einem Flug von Paris nach Madrid einem Foto-Spiel in der Smartphone-App Snapchat gewidmet haben, anstatt auf das Flugzeug aufzupassen. Der Flugkapitän filmte sich und seinen Kollegen im Cockpit und veröffentlichte die bearbeiteten Aufnahmen auf seinem Instagram-Account.

Unter anderem soll Kapitän Michel Castellucci mit der Kamera festgehalten haben, wie sein Co-Pilot direkt am Steuer der Airbus A320 mit einer animierten Eule tanzte, schreibt der Telegraph. Dabei habe keiner der beiden auf das Bedienungsfeld im Cockpit aufgepasst. Das Spaß-Video wurde insgesamt 6.000-mal angesehen und empörte zahlreiche Nutzer.

Mehr zum Thema - "Rücksichtslose" Drohne fliegt gefährlich nahe an einem landenden Flugzeug in Las Vegas vorbei

Da der Flug zum Zeitpunkt der Aufnahmen im Tempomat-Modus verlaufen sei, seien die Leben der Fluggäste keinerlei Gefahr ausgesetzt worden, hieß es in einem Kommentar der Airline. Allerdings verpflichtete sich EasyJet dazu, ein Aufklärungsgespräch mit den beiden Mitarbeitern durchzuführen.

Aktuellen Angaben zufolge soll die Fluggesellschaft den Flugkapitän und den Co-Piloten bereits entlassen haben.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen