Kannibalische Performance: Lettische Polizei leitet nach ekliger Live-Übertragung Ermittlungen ein

Kannibalische Performance: Lettische Polizei leitet nach ekliger Live-Übertragung Ermittlungen ein
Kannibalische Performance: Lettische Polizei leitet nach ekliger Live-Übertragung Ermittlungen ein (Symbolbild)
Die lettische Polizei hat Ermittlungen eingeleitet, nachdem ein Künstler eine widerliche kannibalische Performance in Echtzeit via Facebook übertragen ließ. Während der Aufführung wurden zwei Teilnehmern Stücke ihrer Körper abgeschnitten. Mit dem anschließend gebratenen Fleisch wurden die Assistenten gefüttert. Tausende Facebook-Nutzer haben sich diese ekelhafte Performance angesehen, viele von ihnen reichten später Beschwerden ein. Das berichtet die britische Zeitung Mirror.

Die Aufnahmen zeigen eine Person im weißen Kittel, die mithilfe eines Skalpells Fleischstücke vom Rücken der zwei Teilnehmer abschneidet – anscheinend sogar ohne Lokalanästhetikum. Die Rückensteaks wurden dann in einer Bratpfanne gebraten und den beiden Teilnehmern als Speise dargereicht. Ob die Aufführung tatsächlich echt gewesen war, blieb zunächst unklar.

Mehr zum Thema - Ist das noch Kunst? – Performer zieht sich vor vierjährigem Mädchen im Museum komplett aus [VIDEO]

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen