Rezept gegen Sucht? Russische Wissenschaftler wollen mit neuer Methode Wünsche managen können

Rezept gegen Sucht? Russische Wissenschaftler wollen mit neuer Methode Wünsche managen können
Rezept gegen Sucht? Russische Wissenschaftler wollen mit neuer Methode Wünsche managen können (Symbolbild)
Darf's sonst noch was sein? Russische Wissenschaftler wollen ein Gerät entwickelt haben, das imstande sein soll, die Wunschzentren im Gehirn aufzuspüren, und helfen könnte, unsere Wünsche künftig auf diese Weise besser zu kontrollieren.

Die Methode, die am Föderalen Kernforschungszentrum im russischen Sarow entwickelt wurde, spürt die biomagnetischen Felder auf, ohne direkt ins menschliche Gehirn einzudringen. Um seinen eigenen Wünschen auf den Grund zu gehen, sei es erforderlich, sich eine supraleitende Mütze in einem abgeschirmten Raum aufzusetzen. Das System, das in Zusammenarbeit mit der russischen staatlichen Körperschaft ROSATOM ausgearbeitet worden war, misst elektromagnetische Impulse des Gehirns und überträgt die Signale auf einen Datenaufzeichner. Die Technologie ermögliche das Aufspüren und die Kontrolle von Wunschzentren, unter anderem bei Menschen mit Drogenabhängigkeit, so die Wissenschaftler. Außerdem sei die non-invasive Methode für den menschlichen Körper nicht schädlich.

Mehr zum Thema -  "Sterben, um zu leben"? US-Milliardär zahlt 10.000 US-Dollar für digitale Unsterblichkeit

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen