Lieber nicht trinken: Archäologen entdecken 2.000 Jahre alten Krug mit Flüssigkeit

Lieber nicht trinken: Archäologen entdecken 2.000 Jahre alten Krug mit Flüssigkeit
Lieber nicht trinken: Archäologen entdecken 2000 Jahre alten Krug mit Flüssigkeit (Symbolbild)
Archäologen haben in China einen 2.000 Jahre alten Krug aus der Qin-Dynastie entdeckt, die von 226 bis 207 vor Christus geherrscht hat. Den Archäologen zufolge könne es sich bei der Flüssigkeit im Krug um Likör oder Wein gehandelt haben. Der Krug war einer unter den 260 Fundstücken, die auf einem Friedhof ausgegraben und früher wahrscheinlich für verehrende Rituale eingesetzt wurden.

Der versiegelte bronzene Krug wurde bei den kürzlich stattgefundenen Ausgrabungen in Westchina entdeckt. Darin befanden sich etwa 300 Milliliter einer milchigen Flüssigkeit. Da in der Flüssigkeit Salze der Glutaminsäure nachgewiesen wurden, vermuten Wissenschaftler, dass es sich um eine Art Likör oder Wein handelt, die durch Fermentation gewonnen wurde. Außerdem haben die Archäologen ein 60 Zentimeter langes Schwert sowie ein 14 Zentimeter langes unteres Schild einer Schildkröte ausgegraben. Dieses wurde wahrscheinlich für Wahrsagungen benutzt.

Mehr zum Thema - Japanische Archäologen entdecken Hunderttausende alte Münzen