US-Polizei: Mutmaßlicher Bombenattentäter von Texas sprengt sich in die Luft

US-Polizei: Mutmaßlicher Bombenattentäter von Texas sprengt sich in die Luft
US-Polizei: Mutmaßlicher Bombenattentäter von Texas sprengt sich in die Luft
Ein im Zusammenhang mit der jüngsten Serie von Bombenexplosionen in Texas gesuchter Mann hat sich in einem Auto in die Luft gesprengt. Das teilte ein Sprecher der Polizei in einer Pressekonferenz mit.

Die rätselhafte Serie von Bombenexplosionen in und um die texanische Hauptstadt Austin hatte seit Anfang März die Behörden und die Bevölkerung beschäftigt. Zwei Menschen waren durch Paketbomben getötet, mehrere weitere verletzt worden.

Der Lokalsender KEYE TV berichtete, Ermittler hätten den Verdächtigen anhand von Videos von Überwachungskameras identifizieren können, die ihn am Sonntag bei der Aufgabe zweier Pakete in einem Geschäft des Paketzustellers FedEx in Austin zeigten. Eines dieser Pakete sei in der Nacht zum Dienstag in der FedEx-Filiale in der Kleinstadt Schertz nahe San Antonio explodiert, zitierte der Sender seine Quellen. (dpa/rt deutsch)

Mehr zum Thema -  Nach Paketbomben-Anschlägen wieder Explosionen in Austin