WC-Apokalypse: Preisspekulationen lösen Toilettenpapier-Hamsterkauf in Taiwan aus

WC-Apokalypse: Preisspekulationen lösen Toilettenpapier-Hamsterkauf in Taiwan aus
WC-Apokalypse: Preisspekulationen lösen Toilettenpapier-Hamsterkauf in Taiwan aus
Ende Februar haben die Gerüchte, dass die Preise für Toilettenpapier steigen würden, Panik unter Taiwanern ausgelöst. In nur ein paar Tagen kauften die Einwohner im ganzen Land die Regale leer, viele standen Schlange in Erwartung der neuen Papierlieferungen. Große Online-Händler waren ebenfalls überfordert, darunter PChome, der binnen drei Tagen fünf Millionen Papierpackungen verkaufte.

Die Panikkäufe begannen, nachdem die Toilettenpapier-Hersteller die großen Supermärkte davor gewarnt hatten, dass die Papierpreise Mitte März um zehn bis 30 Prozent erhöht würden, schreibt der Guardian. Als Grund für die höheren Kosten nannten sie die gestiegenen Rohstoffkosten für das Papier, die ihrerseits auf Waldbrände in Kanada und Produktionsprobleme im Holzlieferland Brasilien zurückzuführen seien.

Die Regierung Taiwans versuchte, die Verbraucher zu beruhigen. Der Premierminister des Landes versicherte, dass die Preise vor Mitte März nicht erhöht würden, und dass es keinen Grund für Panik gebe.

Mehr zum Thema - Hände weg von mir: Vergewaltigungssichere Unterhosen bei deutschen Frauen blitzschnell ausverkauft

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen