USA schicken Wetter-Satelliten "GOES-S" der NASA ins All

USA schicken Wetter-Satelliten "GOES-S" der NASA ins All
USA schicken Wetter-Satelliten "GOES-S" der NASA ins All
Waldbrände, Zyklone, Nebel und Stürme will die US-Raumfahrtbehörde NASA mit Hilfe eines neuen Satelliten künftig besser beobachten können. Der Satellit "GOES-S" startete am Donnerstag (Ortszeit) vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral an Bord einer "Atlas"-Rakete. Bis "GOES-S" komplett einsatzbereit ist, werden aber noch einige Monate vergehen.

Der Satellit ist Teil einer Reihe von Wetterbeobachtungs-Helfern der US-Klimabehörde NOAA. "GOES-R" war bereits 2016 gestartet, zwei weitere sollen folgen. (dpa)

Mehr zum Thema - Endlich Mond besiedeln? Wasser überall auf Erdsatelliten entdeckt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen