Gericht in China will Ehen bewahren: Scheidungstest und Mediation für Antragsteller obligatorisch

Gericht in China will Ehen bewahren: Scheidungstest und Mediation für Antragsteller obligatorisch
Gericht in China will Ehen bewahren: Scheidungstest und Mediation für Antragsteller obligatorisch (Symbolbild)
Laut chinesischen Medien müssen sich Ehepaare aus der Stadt Xi'an künftig einem "Scheidungstest" unterziehen, bevor sie schließlich getrennte Wege gehen können. Ob das Paar samt allen Scheidungspapieren überhaupt zum Gerichtstermin zugelassen wird, hängt von den Antworten der Eheleute ab.

Der Test beinhaltet zum Beispiel Fragen wie: "Wie lange sind Sie schon zusammen?", "Welche Pflichten haben Sie im Haushalt?", "Welche Worte bzw. Taten bewegten Sie am meisten, als Sie noch zusammen waren?" Die Antworten würden eine vorläufige Momentaufnahme über das Eheleben des Paars ermöglichen. Jene, die eher wenige Konflikte haben und deren Beziehung noch nicht in Brüche gegangen ist, werden dazu angehalten, zur Mediation zu gehen. Wenn die Lage jedoch tatsächlich nicht mehr zu retten ist, dürfen die Paare ihre Beziehung endgültig auflösen.

Mehr zum ThemaTürkisches Religionspräsidium beschließt neue Scheidungsregeln

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen