Rom will Selbstzünder ab 2024 aus Stadtzentrum verbannen

Rom will Selbstzünder ab 2024 aus Stadtzentrum verbannen
Rom will Selbstzünder ab 2024 aus Stadtzentrum verbannen (Symbolbild)
Die Bürgermeisterin der italienischen Hauptstadt, Virginia Raggi, hat ein Diesel-Fahrverbot ab 2024 angekündigt. Ab diesem Zeitpunkt werde es verboten sein, mit einem privaten Dieselfahrzeug im Stadtzentrum zu fahren. Diese Entscheidung folgte einem Gerichtsurteil in Deutschland, das den deutschen Städten erlaubt, die am stärksten luftverschmutzenden Dieselfahrzeuge aus den Straßen zu verbannen.

Da es in der italienischen Hauptstadt keine großen Industriebetriebe gibt, wird die Luftverschmutzung überwiegend durch Kraftfahrzeuge verursacht. Die Verkehrsbelastung von Rom ist eine der größten in Europa. Mehr als zwei Drittel der 1,8 Millionen Neuwagen, die in Italien im Vorjahr verkauft wurden, waren Selbstzünder. Abgesehen von Gesundheitsproblemen verursacht die durch Abgase verschmutzte Luft schwere Schäden an vielen antiken Denkmälern. (The Guardian)

Mehr zum Thema - Ungewohnte Bilder aus Rom: Winter legt italienische Hauptstadt lahm - Militär soll Schnee räumen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen