Nach toller Rendite: Reuevolle Hacker geben Großteil gestohlenen Krypto-Geldes zurück

Nach toller Rendite: Reuevolle Hacker geben Großteil gestohlenen Krypto-Geldes zurück
Nach toller Rendite: Reuevolle Hacker geben Großteil gestohlenen Krypto-Geldes zurück (Symbolbild)
Dass auch Diebe ein schlechtes Gewissen bekommen können, hat die Geschichte rund um den Cyberangriff auf das israelische Kryptowährungs-Start-up CoinDash bewiesen. Im Juli 2017 hatten Unbekannte dessen Homepage gehackt und dabei 43.000 Ether - also Tokens der Kryptowährung Ethereum - vom Konto abgezogen. Nun meldete die Plattform eine anonyme Rückzahlung von 20.000 Ether - wobei der Wechselkurs bereits mehrfach gestiegen ist.

Während das gesamte Raubgut noch vor gut einem halben Jahr umgerechnet sieben Millionen US-Dollar ausmachte, belaufe sich der Wert der zurückgezahlten Geldmittel nach dem aktuellen Ether-Kurs auf etwa 17 Millionen Dollar, berichtete das Nachrichtenportal ZDNet. Dabei sei dies bereits die zweite anonyme Tranche nach dem Hackerangriff - im September vergangenen Jahres sollen auf dieselbe mysteriöse Weise bereits 10.000 Ether eingegangen sein. Die beiden Überweisungen seien von einem Konto mit dem Namen "FAKE_CoinDash" durchgeführt worden. Das Start-up-Unternehmen verständigte bereits die israelische Behörde zur Bekämpfung von Cyber-Terrorismus.

Mehr zum Thema -  Cyberkriminelle hacken Tausende von Webseiten und gewinnen nur 24 US-Dollar

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen