Gendergerechtes Feiern: Drogeriekette Rossmann wird zum Weltfrauentag zur "Rossfrau"

Gendergerechtes Feiern: Drogeriekette Rossmann wird zum Weltfrauentag zur "Rossfrau"
Gendergerechtes Feiern: Drogeriekette Rossmann wird zum Weltfrauentag zur "Rossfrau"
Im Rahmen einer Werbekampagne anlässlich des Weltfrauentages soll die größte Filiale der Drogeriekette Rossmann in Hannover in "Rossfrau" unbenannt werden. Die gendergerechte Bezeichnung soll vom 26. Februar bis zum 8. März beibehalten werden. Unter dem Hashtag #LassdieFrauraus werden online täglich unterschiedliche Aspekte des Frauseins gefeiert.

Außerdem wurde neben der Bezeichnung auch das Logo der Drogeriekette geändert: Anstatt des gewohnten Zentaurs wird zehn Tage lang eine "Zentaurin" zu sehen sein. Auf diese Weise will sich die Kette bei den Käuferinnen für ihr Vertrauen bedanken, die 80 Prozent ihrer Kundschaft ausmachen.

Mehr zum ThemaErste Frau zur Leiterin der norwegischen Luftstreitkräfte ernannt