icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Saatgut-Depot in Arktis wird wegen Klimawandel umgebaut

Saatgut-Depot in Arktis wird wegen Klimawandel umgebaut
Saatgut-Depot in Arktis wird wegen Klimawandel umgebaut (Archivbild)
Zehn Jahre nach seiner Eröffnung soll das große Saatgut-Depot auf Spitzbergen besser vor dem Klimawandel geschützt werden. Der "Global Seed Vault" feiert am Montag sein zehnjähriges Bestehen. In der großen "Samenbank" lagern Pflanzensamen aus der ganzen Welt bei Minusgraden, damit man im Fall von Naturkatastrophen oder auch Kriegen auf sie zurückgreifen kann.

Die im Jahr 2008 eröffnete Samenkammer liegt in einer stillgelegten Kohlegrube außerhalb der Stadt Longyearbyen. Dort können bis zu 2,5 Milliarden Samen aufbewahrt werden. Das Depot gilt als besonders sicher. Nach starken Regenfällen und Schneeschmelze wegen einer Hitzewelle wurde Ende 2016 aber Wasser in einem Zugangstunnel entdeckt.

Nun soll die Samenbank einen wasserdichten Zugangstunnel aus Beton erhalten. Technische Geräte, die Wärme abgeben können, sind in ein separates Gebäude auszulagern. Die Arbeiten werden nach Angaben des norwegischen Landwirtschaftsministeriums im März beginnen und bis zum Mai 2019 dauern. (dpa)

Mehr zum Thema - Sieben Monate Kneipentour: Brite fährt um die Welt, um nördlichste und südlichste Bar zu besuchen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen