Typisch deutsches Sportgetränk: 3.500 Liter Bier für Sportler in Pyeongchang geliefert

Typisch deutsches Sportgetränk: 3.500 Liter Bier für Sportler in Pyeongchang geliefert
Typisch deutsches Sportgetränk: 3.500 Liter Bier für Sportler in Pyeongchang geliefert (Symbolbild)
Das typisch deutsche Getränk hat deutschen Olympia-Sportlern geholfen, Medaillen zu gewinnen. Die Nationalmannschaft trinkt alkoholfreies Bier nach den Trainings auf die fachärztliche Empfehlung, teilte die Zeitung New York Times mit. Das ungewöhnliche Sportgetränk soll den Sportlern helfen, sich nach harten Workouts schneller zu erholen, meint der Arzt der Skifahrermannschaft, Johannes Scherr. Die deutsche Brauerei Krombacher lieferte bereits 3.500 Liter Bier ins Olympische Dorf.

Johannes Scherr hatte bereits im Jahr 2009 festgestellt, dass alkoholfreies Bier Risiko von Entzündungen und Infektionen der oberen Atemwege verringern kann. "Das ist wirklich ein gutes Getränk gerade nach einem Training oder einem Wettbewerb", meinte der deutsche Biathlet Simon Schempp, der in Südkorea eine silberne Medaille gewann. Der Skirennläufer Linus Strasser erwähnte auch den angenehmen Geschmack und den Vorteil für den Körper dieses außergewöhnlichen Sportgetränks. "Es ist isotonisch", sagte er.

Deutschland steht derzeit am zweiten Platz in der Medaillenrangliste. Vielleicht könnte die Bier-Unterstützung dieses Ergebnis noch verbessern.

Mehr zum ThemaBierabsatz sinkt weiter - Was ist mit den Deutschen los?

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen