Indien: Mann bekommt neues Herz transplantiert – und behält sein eigenes

Indien: Mann bekommt neues Herz transplantiert – und behält sein eigenes
Indien: Mann bekommt neues Herz transplantiert – und behält sein eigenes (Symbolbild)
Ein 56-jähriger Inder hat sich einer Herztransplantation unterzogen, während der es zu operativen Komplikationen gekommen ist: Das Organ eines 17-jährigen Spenders erwies sich als zu klein für den Patienten. Unter diesen Umständen war der Chirurg gezwungen, ein Risiko einzugehen.

Dr. Gopala Gokhale musste zu einer sogenannten "Huckepack"-Herztransplantation greifen. Das bedeutet, dass ein Spenderherz neben das des Empfängers platziert wird, wobei das letztere nicht entfernt wird, schreibt The Sun. Schließlich wachte der Patient nach der Operation mit gleich zwei schlagenden Herzen in seiner Brust auf und wurde somit zu einem von 150 Menschen, die den gleichen chirurgischen Eingriff überlebt hatten.

Mehr zum Thema - Niederlande: Volljährige automatisch als Organspender registriert

Die beiden Herzen des Patienten sind miteinander verbunden, schlagen aber nicht im Einklang. Dr. Gokhale schätzt seinen Zustand als stabil ein, schließt aber mögliche Gesundheitsprobleme in der Zukunft nicht aus.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen