Südkoreas Präsident sieht Zeit nicht reif für Gipfel mit Nordkorea

Südkoreas Präsident sieht Zeit nicht reif für Gipfel mit Nordkorea
Südkoreas Präsident sieht Zeit nicht reif für Gipfel mit Nordkorea (Archivbild)
Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in sieht die Zeit noch nicht reif für ein Gipfeltreffen mit dem nordkoreanischen Präsidenten Kim Jong-un in Pjöngjang. Es sei zu früh, um darüber zu diskutieren, ob und wann er die Einladung in die nordkoreanische Hauptstadt annehmen sollte, erklärte der südkoreanische Staatschef am Samstag nach Angaben des Präsidialamtes bei einem Besuch im Medienzentrum der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang.

"Wir warten darauf, dass der anhaltende Dialog zwischen Südkorea und dem Norden zu Gesprächen zwischen den Vereinigten Staaten und Nordkorea sowie zur Denuklearisierung führt", sagte Moon Jae-in vor Journalisten.

Kim Jong-un hatte den südkoreanischen Präsidenten am vergangenen Samstag zu einem Treffen eingeladen. Die Schwester des nordkoreanischen Präsidenten, Kim Yo-jong, überbrachte die Nachricht bei ihrem Besuch bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea. Tokio zeigte sich besorgt darüber, dass das Tauwetter zwischen den beiden Koreas die Zusammenarbeit mit Seoul und Washington in der Nordkorea-Politik gefährden könnte. (dpa)

Mehr zum Thema - RT-Deutsch vor Ort in Südkorea: Die Zeichen stehen auf Diplomatie (Video)