icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Elon Musk erklärt die misslungene Landung des mittleren Falcon-Heavy-Moduls

Elon Musk erklärt die misslungene Landung des mittleren Falcon-Heavy-Moduls
Elon Musk erklärt die misslungene Landung des mittleren Falcon-Heavy-Moduls (Archivbild)
Der Leiter des privaten US-Raumfahrtunternehmens "SpaceX" Elon Musk hat die Ursache der misslungenen Landung des mittleren Moduls der Falcon-Heavy-Rakete erklärt. Ihm zufolge hätten die Tanks zu wenig Zündflüssigkeit enthalten, damit zwei äußere Triebwerke hätten anspringen können. Die Lösung dieses Problems liege auf der Hand.

Die erste Schwerlast-Trägerrakete vom Typ "Falcon Heavy" hatte am Dienstag von dem Kennedy Space Center am Cape Canaveral in dem US-Bundesstaat Florida abgehoben. An Bord des Projektils befand sich ein Tesla-Wagen, dessen Autoradio David Bowies Lied "Space Oddity" spielte. Zwei der drei Falcon-Heavy-Stufen landeten erfolgreich automatisch. Die Landung des zentralen Boosters scheiterte jedoch: anstatt mithilfe der Triebwerke zu bremsen und auf die "Of Course I Still Love You" Plattform im Meer zu landen, stürzte das zentrale Modul mit einer Geschwindigkeit von 500 Kilometern pro Stunde ins Wasser ab.

Mehr zum Thema - Falscher Elon Musk sammelte über Nacht Tausende Euro von leichtgläubigen Internetnutzern

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen