Internationale Gemeinschaft sichert Milliardenhilfen für Iraks Wiederaufbau zu – USA zurückhaltend

Internationale Gemeinschaft sichert Milliardenhilfen für Iraks Wiederaufbau zu – USA zurückhaltend
Internationale Gemeinschaft sichert Milliardenhilfen für Iraks Wiederaufbau zu – USA zurückhaltend
Mehrere Regierungen haben dem Irak beim Wiederaufbau des zerstörten Landes Finanzhilfen in Milliardenhöhe versprochen. Die Türkei sagte bei der internationalen Wiederaufbaukonferenz in Kuwait fünf Milliarden Dollar (rund vier Milliarden Euro) zu, wie Außenminister Mevlüt Cavusoglu erklärte. Das Geld werde in Form von Krediten für Projekte und Investitionen türkischer Firmen zur Verfügung gestellt.

Saudi-Arabien will 1,5 Milliarden Dollar geben, Katar eine Milliarde Dollar, wie die Regierungen am Mittwoch erklärten. Am Morgen hatte Gastgeber Kuwait Hilfe in Höhe von zwei Milliarden Dollar angekündigt. Die Summen sollen dem Irak vor allem als Kredite und Investitionsgelder zur Verfügung gestellt werden. Die EU will 400 Millionen Euro für humanitäre Hilfe und die Stabilisierung des Landes geben, wie die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini erklärte.

Mehr zum Thema - Befreiung durch totale Zerstörung – Mossul und Rakka wurden vernichtet [Video]

Deutschland will Iraks Wiederaufbau in diesem Jahr mit 350 Millionen Euro unterstützen. Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) zeigte sich jedoch enttäuscht von der Solidarität der internationalen Geber. Unter anderem sprach er von einer "starken Zurückhaltung" bei dem dreitägigen Treffen. Besonders bemerkenswert sei dabei die Zurückhaltung der USA. "Es ist unbefriedigend, wenn nur zehn Länder 90 Prozent der Aufbauhilfe ‎tragen", erklärte Müller.

Der Irak braucht nach dem Ende des Kampfes gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) der Weltbank zufolge 88 Milliarden Dollar für den Wiederaufbau. Große Teile der Infrastruktur sind zerstört. (dpa)