Mitarbeiter versuchen, größte russische Bank illegal in Krypto-Mining-Farm umzuwandeln

Mitarbeiter versuchen, größte russische Bank illegal in Krypto-Mining-Farm umzuwandeln
Sberbank-Chef, Herman Gref
Die Mitarbeiter der russischen Staatsbank Sberbank beschäftigen sich mit dem Mining direkt am Arbeitsplatz. Dabei werden sie jedoch "häufig ertappt", gestand der Vorstandsvorsitzende der Organisation, Herman Gref vor Journalisten. Im Jahr 2017 hat die Bank nämlich eine große Menge von Grafikkarten eingekauft. Die seien aber nur für die Forschung im Bereich der künstlichen Intelligenz bestimmt.

Gref selbst findet das Mining von Kryptowährungen ein "primitives Business". Er könne "ein Dutzend andere Investitionsobjekte mit einem höheren Eintragswert" nennen. Trotzdem besitze er "eine bestimmte Menge von Bitcoins", nicht um zu verdienen, sondern als Experiment.

Mehr lesen-Im Bitcoin liegt die Kraft: Russe kauft zwei Kraftwerke, um mit Kryptowährung Geld zu kassieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen