Türkischer Hubschrauber in Syrien abgeschossen

Türkischer Hubschrauber in Syrien abgeschossen
Türkischer Hubschrauber in Syrien abgeschossen
Ein türkischer Hubschrauber ist im Nordwesten Syriens beim Einsatz gegen die Kurden abgeschossen worden. Er sei an der Militäroperation in der Region Afrin beteiligt gewesen, erklärte der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan am Samstag vor Mitgliedern der Regierungspartei AKP. Er drohte den Verantwortlichen an, sie würden dafür einen hohen Preis bezahlen. Das Schicksal der Besatzungsmitglieder war zunächst unklar.

Ein Sprecher der kurdischen Volksverteidigungseinheiten YPG erklärte, seine Truppen hätten den Helikopter getroffen. Seit Beginn der türkischen Operation in dem Gebiet vor drei Wochen ist es das erste Mal, dass ein türkischer Hubschrauber abgeschossen wurde. (dpa)

Mehr zum ThemaSyrien: Video soll Zerstörung in Afrin zeigen - Türkische Militäroperation geht unterdessen weiter

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen