Dahlmeier holt in Pyeongchang erstes Olympia-Gold für Deutschland

Dahlmeier holt in Pyeongchang erstes Olympia-Gold für Deutschland
Dahlmeier holt in Pyeongchang erstes Olympia-Gold für Deutschland
Biathletin Laura Dahlmeier hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die erste Goldmedaille für Deutschland gewonnen. Die 24-Jährige aus Garmisch-Partenkirchen triumphierte am Samstag im Sprint über 7,5 Kilometer und sicherte sich den ersten Olympiasieg ihrer Karriere.

Im Sprint in Pyeongchang führte die siebenmalige Weltmeisterin im Ziel nach den ersten 30 von 87 Starterinnen mit mehr als 20 Sekunden Vorsprung. Dahlmeier zeigte am Samstag eine fehlerfreie Schießleistung und benötigte 21:06,2 Minuten für die 7,5 Kilometer lange Strecke. Im Vorjahr hatte Dahlmeier bei der WM in Hochfilzen in sechs Rennen fünfmal Gold und einmal Silber gewonnen, keine andere Skijägerin war jemals zuvor so erfolgreich bei einer Weltmeisterschaft. In Südkorea hat sie fünf weitere Medaillenchancen. (dpa)

Mehr zum ThemaWinterspiele 2018: Nordkorea-Fans aus Japan rücken an