Falscher Elon Musk sammelte über Nacht Tausende Euro von leichtgläubigen Internetnutzern

Falscher Elon Musk sammelte über Nacht Tausende Euro von leichtgläubigen Internetnutzern
Falscher Elon Musk sammelte über Nacht Tausende Euro von leichtgläubigen Internetnutzern
Cyberverbrecher haben Internetnutzer betrogen und während einer einzigen Nacht 5.000 US-Dollar (rund 4.000 Euro) in Kryptowährung gesammelt. Sie wandten sich an ihre Opfer im Internet mit falschen Accounts von prominenten Persönlichkeiten und versprachen ihnen ein riesiges Vermögen. Alles was dafür nötig war – eine kleine Geldsumme zu zahlen.

Täter registrierten Fake-Profile von Elon Musk, Warren Buffett, John McAfee sowie anderen berühmten Milliardären und veröffentlichten Tweets mit Versprechen, große Geldsummen zu spenden. Das Profil des Tesla-Gründers, Elon Musk, dessen Rakete Falcon Heavy zum Zeitpunkt der Attacke ins Weltall gestartet wurde, war beim Publikum besonders beliebt. Der falsche Musk schrieb, dass er 100 Ethereum demjenigen zahlt, der 0,2 Ethereum an die angeführte Adresse überweist. IT-Sicherheitsexperte wunderten sich, dass Internetnutzer an solche Versprechen glauben und sich betrügen lassen.

Falscher Elon Musk sammelte über Nacht Tausende Euro von leichtgläubigen Internetnutzern

Mehr zum Thema- Computervirus klaut Bitcoins und andere Kryptowährungen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen