Hautfarbe unpassend: Schwedischer Schauspieler kann nicht in IKEA-Werbespot mitmachen

Hautfarbe unpassend: Schwedischer Schauspieler kann nicht in IKEA-Werbespot mitmachen
Hautfarbe unpassend: Schwedischer Schauspieler kann nicht in IKEA-Werbespot mitmachen.
Der Möbelhersteller IKEA wollte den dunkelhäutigen Schauspieler Fernando aus Schweden für eine Werbung auf dem griechischen Markt nicht buchen. Der Einrichtungskonzern fand dessen Hautfarbe nicht passend. "Für den griechischen Markt kann er nicht schwarz sein. Entschuldigung", hieß es in der Antwort des schwedischen Möbel-Giganten an die Managerin von Fernando.

Der Schauspieler erklärte, dass die gewünschte Hautfarbe in der IKEA-Meldung nicht angegeben war. Der Einrichtungskonzern bestritt das gegenüber dem schwedischen Fernsehsender SVT. Anschließend veröffentlichte Fernando ein Video, in dem er diesen Vorfall kritisierte. Seine Managerin übte an diesen öffentlichen Äußerungen des Models Kritik. Der Schauspieler selbst meint, dass er Recht hat.

Mehr zum ThemaAustralier nennt Chefin "rassistische Schlampe", wird gefeuert und bekommt Entschädigung