110.000 Kondome: Pyeongchang will alternativen Rekord aufstellen

110.000 Kondome: Pyeongchang will alternativen Rekord aufstellen
110.000 Kondome: Pyeongchang will alternativen Rekord aufstellen
Am Donnerstag haben die Organisatoren der Olympischen Winterspiele einen bevorstehenden Rekord angekündigt – der jedoch mit Sport nichts zu tun hat. Die Veranstalter planen, die Öffentlichkeit mit einer Spitzenleistung zu überraschen, was die Zahl der während der Winterspiele verteilten Kondome betrifft.

Im Laufe der zwei Wochen werde man etwa 110.000 Verhütungsmittel verteilen, dies seien  10.000 Präservative mehr als im kanadischen Vancouver im Jahre 2010 und im russischen Sotschi 2014. Da sich 2.925 Sportler an dem größten sportlichen Ereignis beteiligen, wird es durchschnittlich 37,6 Kondome pro Sportler geben. Körbe mit Präservativen werden sowohl in Männer-, als auch in Damentoiletten in den Athletendörfern, im Hauptpressezentrum und in medizinischen Zentren aufgestellt.

Mehr zum Thema - Olympisches Dorf in Pyeongchang offiziell eingeweiht

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen