icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Preis für Thriller ohne Gewalt gegen Frauen ausgelobt

Preis für Thriller ohne Gewalt gegen Frauen ausgelobt
Großbritannien wird Schriftsteller für Verzicht auf Gewalt gegen Frauen auszeichnen
In Großbritannien wurde ein neuer Literaturpreis gegründet, der an Thriller-Autoren vergeben werden soll, in deren Büchern "keine Frau geschlagen, belästigt, sexuell ausgebeutet, vergewaltigt oder getötet wird". Das teilt die Zeitung The Guardian mit.

Demnach gehört die Initiative von Staunch Book Prize der Drehbuchautorin Bridget Lawless. Sie betonte, dass Gewalt gegen Frauen in der schöngeistigen Literatur "ein horrendes Ausmaß erreicht hat". "Es ist schon lange höchste Zeit, sich etwas Originelleres einfallen zu lassen", erklärte sie. Lawless zufolge soll sie auf diese Idee nach der vorjährigen BAFTA Film Awards gekommen sein, wo mehrere Regisseure Vergewaltigung von Frauen als Erzähltechnik in ihren Filmen benutzt haben. Außerdem trugen die zahlreichen Sex-Skandale in Hollywood, die Ende 2017 entfachten, zur Gründung von Staunch Book Prize bei.

Mehr lesen – Hollywood gründet Kommission zum Kampf gegen sexuellen Missbrauch

Das Preisgeld beträgt 2.000 Pfund-Sterling (fast 2.300 Euro). Der Gewinner wird am 25. November, dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, gekürt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen