icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Gaddafi wollte "Manchester United" kaufen

Gaddafi wollte "Manchester United" kaufen
(Archivbild)
Beinahe hätte das ehemalige libysche Staatsoberhaupt Muammar al-Gaddafi im Jahre 2004 den englischen Fußballverein Manchester United gekauft. Dies berichtet die britische Wochenzeitung Sunday Times unter Berufung auf den Vorstand des Fußballklubs Cardiff City.

Nach Angaben der Zeitung stand der libysche Staatschef kurz davor, den Mehrheitsanteil an dem weltbekannten Fußballklub zu kaufen. Dies soll von dem ehemaligen Investmentbanker und derzeitigen Vorstand des Fußballklubs Cardiff City Mehmet Dalman offenbart worden sein, der im Jahre 2004 in einem Privatjet nach Libyen bestellt worden sei, um über den Deal zu beraten. Al-Gaddafi soll sich damals überlegt haben, ob er 29,9 Prozent Aktienanteile des britischen Fußballvereins kaufen sollte. "Menschen begreifen nicht, wie nah und möglich der Deal mit Libyern war. Beinahe hätte Gaddafi den Klub gekauft. Es war nur eine Sache von wenigen Stunden, ohne Übertreibung", erzählte der Investmentbanker. Die Gespräche sollen aber gescheitert sein, nachdem es keine Einigung über den Preis des Deals gab.

Mehr lesen - Sechs Jahre später: Gaddafis Sohn will Präsident von Libyen werden

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen