Saudischer Milliardär und Prinz Alwaleed bin Talal aus Arrest entlassen

Saudischer Milliardär und Prinz Alwaleed bin Talal aus Arrest entlassen
Saudischer Milliardär und Prinz Alwaleed bin Talal aus Arrest entlassen (Archivbild)
Der saudische Prinz und Milliardär Alwaleed bin Talal ist nach mehr als zwei Monaten Arrest wegen Korruptionsverdachts wieder frei. Er halte sich in seinem Palast in der saudischen Hauptstadt Riad auf, hieß es am Samstag aus Kreisen der Königsfamilie.

Im Zuge einer beispiellosen Verhaftungswelle war bin Talal, der laut Forbes zu den reichsten Menschen der Welt gehört, zusammen mit mehr als 200 weiteren Prinzen und führenden Persönlichkeiten des Königreiches festgenommen und im Luxushotel Ritz-Carlton unter Arrest gestellt worden.

In den vergangenen Wochen waren mehrere der Festgenommenen wieder freigelassen worden, nachdem sie laut Medienberichten finanzielle Einigungen mit den Behörden erzielt hatten. Wie der saudische Generalstaatsanwalt Saud al-Mudschib Anfang November mitgeteilt hatte, sollen wegen jahrzehntelanger systematischer Korruption mindestens 100 Milliarden Dollar (rund 86 Milliarden Euro) veruntreut worden sein. Ob auch der 62-jährige Prinz Alwaleed bin Talal eine Einigung mit den Behörden gefunden hatte, war zunächst nicht zu erfahren.

Der einflussreiche Unternehmer hält mit seiner Kingdom Holding Company weltweit Anteile an zahlreichen Unternehmen, darunter Twitter, der Citigroup und der Hotelkette Four Seasons. (dpa)

Mehr lesen - Saudi-Arabien: Regierung fordert 100 Milliarden US-Dollar von inhaftierten Prinzen für Freispruch