Heftige Explosion erschüttert Kabul: Mindestens 95 Tote, 158 Verletzte

Heftige Explosion erschüttert Kabul: Mindestens 95 Tote, 158 Verletzte
Heftige Explosion erschüttert Kabul: Mindestens 95 Tote, 158 Verletzte
Eine starke Explosion hat die afghanische Hauptstadt Kabul erschüttert. Die radikalislamischen Taliban haben den Anschlag für sich reklamiert. Mindestens 95 Personen sollen getötet worden sein, weitere 158 seien verletzt worden. Das sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums, Wahidullah Madschroh, am Samstag.

Der Attentäter war mit einem mit Sprengstoff vollgepackten Krankenwagen in eine schwer bewachte Straße hineingefahren, an der auch viele ausländische Botschaften liegen. Dort zündete er seine Ladung an einen Sicherheitsposten nahe einem Gebäude des Innenministeriums. Wer die Opfer sind, und ob auch Mitarbeiter der ausländischen Institutionen betroffen waren, blieb zunächst unklar. (dpa/rt deutsch)

Mehr lesen - Terrorüberfall in Kabul: Geiseln versuchen mit Bettlaken von Balkon zu fliehen - ein deutsches Opfer