Kolossal: Ägypten bringt 3.000 Jahre alte Ramses-Statue in Museum

Kolossal: Ägypten bringt 3.000 Jahre alte Ramses-Statue in Museum
Kolossal: Ägypten bringt 3.000 Jahre alte Ramses-Statue in Museum
Eine kolossale Statue von Ramses II. hat in Ägypten einen neuen Platz bekommen. Die rund zwölf Meter hohe und mehr als 80 Tonnen schwere Statue des berühmten ägyptischen Pharaos wurde in den Eingangsbereich des neuen Großen Ägyptischen Museums in Giseh, unweit der Pyramiden, gebracht. Das neue Museum soll im Laufe des Jahres eröffnet werden. Der Koloss wurde mit einem Schwerlasttransporter und einer Art eisernem Käfig an seinen Bestimmungsort gebracht.

"Heute feiern wir das erste antike Stück, das seinen finalen Platz im Großen Ägyptischen Museum einnimmt", sagte Antikenminister Khaled al-Enani am Donnerstag. Die Statue wurde rund 400 Meter von ihrem bisherigen Platz in das neue Museum gebracht.

Kolossal: Ägypten bringt 3.000 Jahre alte Ramses-Statue in Museum

Es ist nach ägyptischen Medienberichten das vierte Mal, dass die Statue bewegt wird: Das erste Mal vor rund 3.000 Jahren von Assuan den Nil hinunter in die damalige Residenzstadt Memphis, südlich von Kairo. 1955 hatte dann Präsident Gamal Abdel-Nasser die Statue ins Kairoer Stadtzentrum transportieren lassen. 2006 war sie nach Giseh gebracht worden, damit der Stein durch die Abgase im Stadtzentrum nicht zerstört wird.

Kolossal: Ägypten bringt 3.000 Jahre alte Ramses-Statue in Museum

Ramses II. gilt als einer der bedeutendsten Herrscher des Alten Ägyptens. (dpa)