Bon appetit! Französische Polizei bestraft Autofahrer für Genuss von Foie-Gras und Film am Steuer

Bon appetit! Französische Polizei bestraft Autofahrer für Genuss von Foie-Gras und Film am Steuer
Bon appetit! Französische Polizei bestraft Autofahrer für Foie-Gras-Verzehr und Filmgenuss am Steuer
Die französische Polizei hat in der Stadt Laval einen Mann bestraft, nachdem dieser es sich während einer Fahrt ein wenig zu bequem gemacht hatte. Der Autofahrer aß Foie Gras und sah sich einen Film auf seinem Laptop an – dabei fuhr er jedoch Auto. Die Polizei hatte kein Verständnis für seine Vorliebe zum Luxusleben und war der Meinung, dass er "in einer gefährlichen Position fuhr". Der Zeitung Ouest France zufolge muss der Feinschmecker nun eine Geldstrafe im Umfang von 750 Euro zahlen.

Der Vorfall ereignete sich, nachdem Frankreich Anfang dieses Monats ein scharfes Vorgehen gegen Fahrer angekündigt hatte, die mit Mobiltelefonen hinter dem Lenkrad erwischt werden. Explizit darauf hinweisen zu müssen, dass nicht nur Handys, sondern auch andere Ablenkungen wie Essen oder Filme im Straßenverkehr stören könnten, hat die Regierung nicht bedacht.

Mehr lesenGewinner eines Donut-Wettessens bricht bei Dunkin' Donuts ein und wird festgenommen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen