Zweites deutsches Todesopfer nach Hotelbrand in Prag bestätigt

Zweites deutsches Todesopfer nach Hotelbrand in Prag bestätigt
Zweites deutsches Todesopfer nach Hotelbrand in Prag bestätigt
Nach dem Hotelbrand in Prag vom Wochenende ist ein zweites deutsches Todesopfer identifiziert worden. Die 1997 geborene Frau war am Sonntag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen erlegen, wie ein Sprecher der tschechischen Polizei am Montag mitteilte. Auch ein junger Deutscher sowie eine Touristin aus Südkorea hatten das verheerende Feuer nicht überlebt. Die Identität des vierten Todesopfers, einer Frau, ist noch unklar.

Zwei Verletzte wurden nach Angaben der Agentur CTK am Montag noch im Krankenhaus behandelt. Der Brand war am Samstagabend in dem Viersternehotel "Eurostars David" im Stadtzentrum unweit des Moldau-Ufers ausgebrochen. Rasch hatte sich dichter Rauch in dem historischen Gebäude aus dem Jahr 1884 ausgebreitet. Es war vor zwölf Jahren umfassend renoviert worden. Die Feuerwehr schätzte den Sachschaden auf umgerechnet knapp 800.000 Euro.

Die Polizei ermittelt zur Brandursache und hat nach eigenen Angaben mehrere Gutachten in Auftrag gegeben. "Merkwürdig war, dass wir keinen Feueralarm gehört haben", sagte ein Tourist aus Montenegro dem tschechischen Rundfunk. Ein Hotelgast aus den Niederlanden berichtete, wie er sich über das Dach in Sicherheit gebracht habe.

Mehr lesen - Bundesregierung: Deutsches Todesopfer bei Anschlag in Kabul