Venezuela-Krise: EU verhängt neue Sanktionen gegen sieben hochrangige Staatsbeamte

Venezuela-Krise: EU verhängt neue Sanktionen gegen sieben hochrangige Staatsbeamte
Venezuela-Krise: EU verhängt neue Sanktionen gegen sieben hochrangige Staatsbeamte
Die Europäische Union hat ihre Sanktionen gegen Venezuela verschärft. Die Außenminister der Mitgliedstaaten beschlossen am Montag in Brüssel, gegen sieben Vertraute des Präsidenten Nicolás Maduro EU-Einreiseverbote und Vermögenssperren zu verhängen. Darunter sind unter anderem Innenminister Néstor Reverol, Geheimdienstchef Gustavo González López sowie der Vizechef der Sozialistischen Partei, Diosdado Cabello.

Die Betroffenen seien an Menschenrechtsverletzungen beteiligt, begründeten die Außenminister die Entscheidung. Zudem verstießen sie gegen demokratische oder rechtsstaatliche Prinzipien.

Mehr lesen –Hungerkrise in Venezuela: Regierung will mehr Erdöl fördern

Zuletzt habe sich die politische Situation noch einmal verschlechtert, kommentierten die Außenminister am Montag. Mit der neuen Sanktionsentscheidung bringe man auch die Bersorgnis über die aktuelle Lage zum Ausdruck. (dpa)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen