Wissenschaftler benennen die anstrengendsten Familienmitglieder

Wissenschaftler benennen die anstrengendsten Familienmitglieder
Wissenschaftler nennen die anstrengendsten Familienmitglieder (Symbolbild)
Enge Verwandte, besonders weibliche, und alternde Eltern, haben sich als die schwierigsten Familienmitglieder erwiesen. Das ergab eine Studie, die in der Fachzeitschrift American Sociological Review veröffentlicht wurde. "Beziehungen zu weiblichen Verwandten sind für viele Menschen problematisch", sagte Claud Fischer der Universität von Kalifornien, Berkeley.

"Einerseits sind sie diejenigen Familienangehörigen, von denen das Leben der anderen abhängt. Andererseits können sie die schwierigsten Verwandten sein", hieß es im Artikel. Fischer und seine Kollegen kamen zu dieser Schlussfolgerung, als sie die Frage beantworten wollten, wie sich verschiedene Familienmitglieder zueinander verhalten, welche Rollen sie in der Familie spielen und welche Emotionen sie hervorrufen. Jeder Dritte der Befragten gab zu, dass die Kommunikation mit Müttern, Schwestern und Ehefrauen sehr viel Stress verursacht.

Die eigentliche Forschungsfrage der Studie lautete: "Warum erhalten Menschen Beziehungen zu schwierigen Personen aufrecht?" Familienbande und Institutionen zwingen Menschen oft dazu, auch anstrengende Verbindungen zu pflegen.

Mehr lesenStudie: Hoher IQ steht im Zusammenhang mit psychischen Störungen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen