Italien: Holocaust-Überlebende Senatorin auf Lebenszeit geworden

Italien: Holocaust-Überlebende Senatorin auf Lebenszeit geworden
Italien: Holocaust-Überlebende Senatorin auf Lebenszeit geworden
Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella hat die Holocaust-Überlebende Liliana Segre für ihre Verdienste auf sozialem Gebiet zur Senatorin auf Lebenszeit ernannt. Dies teilte das Präsidentenamt am Freitag mit. Die 87-jährige Mailänderin war nach einem missglückten Fluchtversuch in die Schweiz im Dezember 1942 nach Italien zurückgeschickt und inhaftiert worden. Schließlich wurde sie im Alter von 14 Jahren in das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau deportiert - und überlebte.

Jetzt ist sie eine von sechs Senatoren auf Lebenszeit. Die anderen Senatoren auf Lebenszeit sind der frühere Ministerpräsident Mario Monti, der Ex-Präsident Giorgio Napolitano, der Architekt Renzo Piano und die Wissenschaftler Elena Cattaneo und Carlo Rubbia.

Senatoren auf Lebenszeit haben die gleichen Rechte wie gewählte Senatoren. Es gibt aber nur einige wenige Würdenträger, denen dieses Amt zuteil wird. Sie werden vom regierenden Präsidenten ernannt. (dpa)

Mehr lesenIn Israel hungern Holocaust-Überlebende – Deutsche Gelder kommen nicht immer an