Chef russischer Liberaldemokraten schlägt US-Hackern vor, ihm bei Präsidentenwahl zu helfen

Chef russischer Liberaldemokraten schlägt US-Hackern vor, ihm bei Präsidentenwahl zu helfen
Chef der russischen Liberaldemokratischen Partei schlägt US-Hackern vor, ihm bei Präsidentenwahlen
Der Vorsitzende der Liberaldemokratischen Partei Russlands, Wladimir Schirinowski, hat erklärt, dass er an die eventuellen russischen Einmischung in die US-Wahlen nur in einem Fall glaubt – falls US-amerikanische Hacker ihm helfen, bei den russischen Präsidentenwahlen im März zu gewinnen.

"Wenn sie denken, dass wir uns wirklich in ihre Wahlen durch soziale Netzwerke eingemischt haben, sollen sie alle sozialen Netzwerke auf unserem Planeten benutzen und mir helfen, der Präsident zu werden. Wenn das gelingt, werden wir glauben, dass wir den Sieg von Trump beeinflussen konnten", scherzte Schirinowski.

Schirinowski und der Vertreter der Kommunistischen Partei Russlands, Pawel Grudinin, sind im Moment die einzigen registrierten Kandidaten für die bevorstehende Präsidentenwahl. Der 71-jährige Schirinowski nahm bereits fünfmal an den Wahlen teil, konnte aber niemals mehr als zehn Prozent der Stimmen gewinnen.

Mehr lesenLiberaldemokratische Partei Russlands schlägt Übergang zu Zwei-Parteien-System nach US-Vorbild vor

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen