Geheimnisvolle Früchte: Tonnen von Ananassen wegen versteckten Kokains beschlagnahmt

Geheimnisvolle Früchte: Tonnen von Ananassen wegen versteckten Kokains beschlagnahmt
(Symbolbild)
Die spanische und die portugiesische Polizei haben mitgeteilt, eine besonders große Kokainlieferung beschlagnahmt zu haben. Dies sei ein Ergebnis gemeinsamer Ermittlungen gewesen, die beide Ländern seit April 2017 durchgeführt hätten. Interessant dabei ist, dass mehrere hundert Kilo Rauschgift in frischen Ananaskisten versteckt wurden. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Außerdem sollen im Rahmen des Einsatzes neun Mitglieder einer Bande festgenommen worden sein, die auf diese Weise Drogen aus Südamerika schmuggelten. Außer der Beschlagnahme von 745 Kilo Kokain sollen die Sicherheitsbeamten ein Laboratorium abgebaut haben, das der Beimischung von Zusatzstoffen in die Droge diente. Dabei soll die internationale Bande wiederholt große Mengen an Kokain nach Europa geschmuggelt haben.

Mehr lesen -  Kreative Drogenlieferung: riesige Marihuana-Kanone in Mexiko beschlagnahmt