Experten bestätigen: Mikrowelle für Umwelt genauso gefährlich wie Autos

Experten bestätigen: Mikrowelle für Umwelt genauso gefährlich wie Autos
Experten bestätigen: Mikrowelle für Umwelt genauso wie gefährlich wie Autos (Symbolbild)
US-Forscher von der University of Manchester haben die Emissionen von Mikrowellenherden gemessen und festgestellt, dass die Gesamtzahl aller europäischen Mikrowellenherde 7,7 Millionen Tonnen Kohlendioxid emittiert, ungefähr so viel wie sieben Millionen Autos. Um sie zu versorgen, müssten drei Kraftwerke ein ganzes Jahr arbeiten. Den Experten zufolge trage eine nicht-effektive Nutzung der Mikrowellen demnach zur "globalen Klimaerwärmung der Erde" bei.

Ein Fünftel der behaupteten Umweltgifte werde durch die Erzeugung und Entsorgung der Mikrowelle verursacht, der Rest – und damit der Großteil der Emissionen - gehe auf das Konto des Stromverbrauchs, da alle Geräte in der EU pro Jahr ungefähr 9,4 Terawattstunden an Elektrizität benötigen. Um den Umweltschaden möglichst gering zu halten, empfehlen die Forscher, die Mikrowelle nach der Anwendung sofort auszuschalten, damit der Strom nicht für zusätzliche Funktionen, beispielsweise für die Uhr, verbraucht wird.

Mehr lesenUS-Behörde lehnt Hilfen für alte AKWs und Kohlekraftwerke ab

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen