Zahl der Flugpassagiere 2017 auf Rekordniveau

Zahl der Flugpassagiere 2017 auf Rekordniveau
Zahl der Flugpassagiere 2017 auf Rekordniveau
Nie zuvor haben die Fluggesellschaften weltweit so viele Passagiere befördert wie 2017. Ihre Zahl stieg im Vergleich zu 2016 um 7,1 Prozent auf 4,1 Milliarden, wie die UN-Luftfahrtorganisation ICAO am Mittwoch mitteilte. Verantwortlich für den Anstieg seien vor allem die Billigfluglinien, die im vergangenen Jahr allein geschätzt 1,2 Milliarden Passagiere gehabt hätten und damit für rund 30 Prozent des gesamten Fluggastaufkommens verantwortlich seien.

Die Zahl der Starts stieg auf annähernd 37 Millionen. Die Zahl der zurückgelegten Flugkilometer aller Passagiere stieg um acht Prozent, wie es weiter hieß. In diesem Bereich bleibt Europa größter Markt mit einem weltweiten Anteil von 37 Prozent. ICAO-Präsident Olumuyiwa Benard Aliu führte den "gewaltigen Anstieg" der Passagierzahlen in der zivilen Luftfahrt auf Verbesserungen in den Bereichen Sicherheit, Effizienz und Umweltschutz zurück. (dpa)

Mehr lesenRyanair und Co. bescheren dem Frankfurter Flughafen Passagierrekord