Forscher lassen Züge bellen, um Hirsche zu retten

Forscher lassen Züge bellen, um Hirsche zu retten
Forscher lassen Züge bellen, um Hirsche zu retten (Symbolbild)
Ein japanisches Forscherteam will einen effektiven Mechanismus gefunden haben, der die Zahl der Hirsche deutlich verringert, die jährlich von Zügen niedergemäht werden. Um dieser Todesursache Einhalt zu gebieten, lassen die Wissenschaftler die Züge wie Hunde bellen und jaulen.

Das in den Zügen installierte Gerät soll Hirsche von Eisenbahnlinien fernhalten und dadurch dafür sorgen, dass um 40 Prozent weniger Tiere ihren Tod unter Zügen finden. Um die Hirsche zu verjagen, verwendet man eine drei Sekunden lange Aufnahme von Lauten, wie sie alarmierte Hirsche bei Gefahr von sich geben, und eine 20 Sekunden lange Aufnahme des Gebells von Hunden. Das Forscherteam hofft, dass sich das neue System bis Ende 2018 im täglichen Gebrauch als nützlich erweist.

Mehr lesen -  "Blutbad": Güterzüge mähen 106 Rentiere in vier Tagen nieder

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen