Kein Licht im Dunkeln: Im Dezember nur sieben Minuten Sonne in Moskau

Kein Licht im Dunkeln: Im Dezember nur sieben Minuten Sonne in Moskau
Kein Licht im Dunkeln: Im Dezember nur sieben Minuten Sonne in Moskau (Symbolbild)
Der zwölfte Monat des Jahres ist nicht gerade die hellste Jahreszeit in Moskau. Durchschnittlich sind der russischen Hauptstadt im Dezember nur 18 Stunden direkten Sonnenlichts vergönnt. Diesmal war alles noch dunkler: Im Dezember 2017 bekam Moskau insgesamt gar nur sieben Minuten direkten Sonnenlichts ab. Damit sei der Dezember 2017 der dunkelste Monat in der Geschichte der Beobachtungen gewesen.

Den Berechnungen der Sternwarte an der Staatlichen Universität Moskau zufolge soll sich die Sonnenscheindauer im Dezember 2017 nur auf sechs bis sieben Minuten belaufen haben. Das könne erklären, warum sich viele Menschen deprimiert gefühlt hätten, sagte der Meteorologe Roman Vilfand.

Mehr lesen -  Ab heute wird alles besser: 15. Januar war "deprimierendster Tag des Jahres"