Thailand: Prostituierte stürzt während "extravagantem" Sex vom Balkon und stirbt

Thailand: Prostituierte stürzt während "extravagantem" Sex vom Balkon und stirbt
(Symbolbild)
Ein britischer Tourist ist nach Angaben der britischen Tageszeitung Sun wegen der Verwicklung in den Tod einer thailändischen Prostituierten verhaftet worden. Die Frau soll während eines "extravaganten" Geschlechtsverkehrs vom vierten Stock in den Tod gestürzt sein.

Die 26-jährige Prostituierte sei nackt vom Balkon eines Hotelzimmers im berüchtigten thailändischen Badeort Pattaya gefallen. Dabei habe sie schwere Kopfverletzungen erlitten, denen später in einem Krankenhaus erlag. Nach seiner Festnahme habe der 25-jährige Tourist und ehemalige Soldat aus Großbritannien zugegeben, dass er mit der verunglückten Frau vor ihrem Sturz in den Tod Sex auf dem Balkon hatte. Dem Mann werde die fahrlässige Tötung vorgeworfen. Der ehemalige Soldat soll aufgrund einer posttraumatischen Belastungsstörung aus der Armee ausgetreten sein und dann mit Drogenproblemen gekämpft haben. In Thailand habe er sich zudem illegal aufgehalten – sein Visum war abgelaufen.

Mehr lesen - Vom Winde verweht: Rentnerin geht auf Balkon rauchen - Böe weht sie aus viertem Stock herunter

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen