"Kat(z)astrophe": Misslungener Versuch, ein Eichhörnchen in die Natur freizulassen

"Kat(z)astrophe": Misslungener Versuch, ein Eichhörnchen in die Natur freizulassen
"Kat(z)astrophe": Misslungener Versuch, ein Eichhörnchen in die Natur freizulassen
Die Familie Fitzgerald aus Collierville in den USA hatte ein verletztes Eichhörnchen im Wald gefunden und gesund gepflegt. Vater Jimmy Fitzgerald hat Anfang Januar auf seinem Facebook-Profil ein Video veröffentlicht, wie er versucht, das Tier zurück in die Natur zu entlassen. Der Versuch schlug aber aus einem unerwarteten Grund fehl.

In dem Videoclip setzt der Mann das Eichhörnchen an einen Baum. Plötzlich erscheint der Kater der Familie, Tom, greift das Tierchen und wirft es vom Baum herab. "Wir hatten keine Ahnung, dass Tom in der Nähe war", gab die Frau von Jimmy Fitzgerald zu. "Als Tom das Eichhörnchen gegriffen hat, hat er es sofort losgelassen. Er hat es nicht getötet". Nach dem Vorfall setzte die Familie die Behandlung des Tiers fort, aber es starb trotzdem "daran, woran er bereits zuvor litt".

Mehr lesenZwei Koalas ringen auf der Straße in Australien – Verkehr unterbrochen