Intakt, aber allerdings leer: In Dänemark gestohlene Wodka-Flasche wieder aufgetaucht

Intakt, aber allerdings leer: In Dänemark gestohlene Wodka-Flasche wieder aufgetaucht
Intakt, aber allerdings leer: In Dänemark gestohlene Wodka-Flasche wieder aufgetaucht
Die in Kopenhagen gestohlene goldene Wodka-Flasche im Millionenwert ist wieder aufgetaucht. Sie sei auf einer Baustelle nördlich der dänischen Hauptstadt gefunden worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Nach erstem Anschein sei die Flasche intakt. Sie sei allerdings leer, sagte Sammler Brian Ingberg, aus dessen Bestand das Prachtstück in der Nacht zum Dienstag gestohlen wurde, der Zeitung Ekstra Bladet. Wertvoll ist der seltene Russo-Baltique-Wodka, der laut Ingberg zu den teuersten der Welt gehört, aber nicht in erster Linie wegen des Inhalts. Die Flasche bestehe aus drei Kilogramm Gold und drei Kilo Silber und habe so einen Wert von 1,3 Millionen Dollar (rund eine Million Euro), gab Ingberg an. Der Sammler bekam das teure Stück, das auch schon in der Serie "House of Cards" zu sehen war, als Leihgabe aus Russland. (dpa)

Mehr lesen –6.800 Liter Wodka verschwinden bei Nacht und Nebel: US-Brennerei bleibt ohne Weihnachtsgewinn