Einmal nach London, aber vorher zweimal zurück: Passagiere stranden wegen Klopfgeräuschen an Bord

Einmal nach London, aber vorher zweimal zurück: Passagiere stranden wegen Klopfgeräuschen an Bord
Einmal nach London und zweimal zurück nach Atlanta: Passagiere stranden wegen Geräusche an Bord (Symbolbild)
Wiederholung ist nicht immer die Mutter der Studien, manchmal gleicht sie eher einem bösen Scherz. Die US-Fluggesellschaft Delta schaffte es zweimal in Folge nicht, 210 Passagiere aus Atlanta nach London zu befördern. Die Fluggäste mussten zweimal wieder im Abflughafen landen. Der Grund waren jeweils seltsame Geräusche an Bord von zwei verschiedenen Maschinen.

Das erste Flugzeug mit Ziel London hob am Dienstag um 19 Uhr Ortszeit ab. Als die Maschine über den US-Bundesstaat North Carolina flog, nahmen die Piloten ein komisches Geräusch an Bord wahr und beschlossen, nach Atlanta zurückzukehren. Nach der Landung kurz vor 21:30 Uhr mussten die Fluggäste  in eine andere Maschine umsteigen. Der zweite Flieger startete um 00:11 Uhr, aber auch der Ersatzjet kehrte um 01:30 Uhr zurück, nachdem wieder ein seltsames Klopfen zu hören war. Die Passagiere wurden in einem Hotel untergebracht, während die Airline nach der Ursache der komischen Laute forschte. Es stellte sich heraus, dass für die Störung eine falsch befestigte Fracht verantwortlich war. Sie wurde dann umgepackt. (Life.ru/Evening Standard)

Mehr lesen:  Polnischer Mann auf einem Flugzeugflügel in Malaga: Ausgestiegen wegen Atemnot

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen