Iranische Polizei nimmt EU-Bürger bei Protesten fest

Iranische Polizei nimmt EU-Bürger bei Protesten fest
Iranische Polizei nimmt EU-Bürger bei Protesten fest (Archivbild)
Ein Bürger der Europäischen Union ist im Zusammenhang mit den Protesten im Land festgenommen worden. Der Mann sei in der Stadt Borudscherd im Westen des Landes in Gewahrsam genommen worden, sagte der Justizleiter der Stadt, Hamid-Rest Bolhassani, am Donnerstag. Er soll von europäischen Geheimdiensten ausgebildet und nach Borudscherd entsandt worden sein, um dort die Proteste zu leiten.

Hamid-Rest Bolhassani präzisierte aber im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Tasnim nicht, aus welchem europäischen Staat der Verdächtige stamme und ob er auch die iranische Nationalität habe. Das politische und religiöse Oberhaupt des Iran, Ajatollah Ali Chamenei, hatte zuvor ausländische Kräfte beschuldigt, für die Eskalation der Proteste im Land verantwortlich zu sein.

Die Proteste hatten am vergangenen Donnerstag in Maschad im Nordosten des Landes begonnen. Sie richteten sich zunächst gegen die Wirtschafts- und Außenpolitik der Regierung, wurden aber zunehmend systemkritisch. Hunderte Demonstranten wurden festgenommen. Mindestens 20 Menschen sollen bei Zusammenstößen getötet worden sein. (dpa)

Mehr lesen:  Israelischer Geheimdienst: "Führung im Iran sitzt - noch - fest im Sattel"

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen