Teuflische Puppe: Schimpfendes Spielzeug ärgert Mutter eines kleinen Mädchens

Teuflische Puppe: Schimpfendes Spielzeug ärgert Mutter eines kleinen Mädchens
Teuflische Puppe: Schimpfendes Spielzeug ärgert Mutter eines kleinen Mädchens
Eine Mutter aus Großbritannien hat ihrer Tochter zu Weihnachten eine sprechende Puppe geschenkt, musste sie aber dem Mädchen wieder wegnehmen. Der Grund war, dass die Puppe anstelle anständiger Wörter wie "Mama" und "Papa" – was eigentlich zu erwarten war – Schimpfwörter sagte.

Wie die Frau der Zeitung Sun erzählte, schenkten sie und ihr Mann der Tochter diese Puppe, weil das Mädchen sich dieses Geschenk sehr gewünscht hatte. Sie mussten ihr aber das Spielzeug wieder wegnehmen, da das zweieinhalbjährige Mädchen alles wiederholt, was es hört. Die Mutter informierte über den Vorfall den Laden, wo das Geschenk gekauft wurde. Mitarbeiter baten der Frau an, ihr das Geld zurückzugeben oder eine neue Puppe auszuwählen. Sie erklärten das Passierte durch schwache Batterien oder einen amerikanischen Akzent.

Mehr lesenKindermagazin bezeichnet Israel und Nordkorea als nicht "echte" Staaten und zieht Auflage zurück