Koitierende Schildkröten liefern Sound-Vorlage für Daenerys Targaryens Drachen

Koitierende Schildkröten liefern Sound-Vorlage für Daenerys Targaryens Drachen
Koitierende Schildkröten liefern Sound-Vorlage für Daenerys Targaryens Drachen
Es dürfte eine echt komplizierte Aufgabe sein, ein Fabelwesen im Film überzeugend knurren zu lassen. Die Tongestalterin der US-amerikanischen Fantasy-Fernsehserie "Game of Thrones", Paula Fairfield, hat nach eigenen Angaben für einen Drachen von Daenerys Targaryen einen ganz spezifischen Sound als Vorlage verwendet. Im Unterschied zu anderen fliegenden Fabelwesen kreischt Drogon in der Sprache der koitierenden Schildkröten.

Da der Drache nach dem heiß geliebten Mann der „Khaleesi“, Khal Drogo, getauft ist, wollte die Tongestalterin ihm etwas mehr Personalität verleihen. Der Lindwurm benehme sich daher in der Serie wie Daenerys Targaryens Geliebter und tue so, als sage er seinem Frauchen die ganze Zeit "Oh, Baby", wird Paula Fairfield vom US-Männermagazin "Esquire" zitiert. Um das Erotische auch akustisch wiederzugeben, habe sie den Sound zweier koitierender Riesenschildkröten aufgenommen.

Das Stöhnen des Männchens wurde tatsächlich mit Hilfe von einigen Anpassungen und Bearbeitungen zur Grundlage für Drogons Schnurren gegenüber Daenerys", so Paula Fairfield.  

Mehr lesen:  Schildkrötenpaar erweist sich nach 26 Jahren Beziehung als homosexuell