General Electric testet 3D-gedrucktes Triebwerk

General Electric testet 3D-gedrucktes Triebwerk
General Electric testet 3D-gedrucktes Triebwerk
Das US-amerikanische Unternehmen General Electric hat den ersten Probelauf eines Turboproptriebwerks durchgeführt, das mithilfe von einem 3D-Drucker hergestellt worden war. Den Entwicklern gelang es, die Anzahl der Bestandteile zu reduzieren: anstatt von 855 Elementen wurde das Triebwerk aus nur zwölf Teilen gebaut.

Das neu entwickelte Triebwerk ATP (Advanced Turboprop) zeichnet sich durch Eigenschaften aus, wie das um 45 Kilo leichtere Gewicht und der um 20 Prozent geringere Treibstoffverbrauch. Dabei soll das Triebwerk seine Kapazitäten um 10 Prozent erhöhen. Der erste Flug eines Flugzeugs, das mit so einem Triebwerk ausgestattet wird, ist für das Jahr 2018 geplant. 

Mehr lesen - Erste Knie-OP mit 3D-gedrucktem Gelenk aus Tantal in China durchgeführt