Brasilien verweist Venezuelas Chefdiplomaten des Landes

Brasilien verweist Venezuelas Chefdiplomaten des Landes
Brasilien verweist Venezuelas Chefdiplomaten des Landes (Symbolbild)
Nachdem Venezuela den brasilianischen Botschafter zur "unerwünschten Person" erklärte hatte, wurde im Gegenzug der oberste Vertreter Venezuelas in Brasilien, Geschäftsträger Gerardo Antonio Delgado Maldonado, zum Verlassen des Landes aufgefordert.

Zuvor hatte die neue Volksvertretung in Caracas am Freitag Brasiliens Botschafter Ruy Pereira und Kanadas Geschäftsträger Craib Kowalik zu unerwünschten Personen erklärt. Beide Staaten warfen Präsident Nicolás Maduro schwere Menschenrechtsverletzungen und den Bruch der Demokratie vor. Davor war bereits auf Druck Brasiliens die Mitgliedschaft Venezuelas im Wirtschaftsbündnis Mercosur vorerst auf Eis gelegt worden.

Das Land kann vor allem auf die Unterstützung von Russland, China, Kuba und Bolivien bauen. Es ist aber faktisch pleite, trotz der größten Ölreserven der Welt. Durch eine Hyperinflation verschärft sich täglich die Versorgungskrise. (dpa)

Mehr lesen:  Putsch und rohe Einmischung: Venezuela verweist brasilianischen, kanadischen Diplomaten des Landes