icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Erdbeben im Iran: Anzahl der Verletzten steigt auf 75

Erdbeben im Iran: Anzahl der Verletzten steigt auf 75
Erdbeben im Iran: Anzahl der Verletzten steigt auf 75
Laut dem Iranischen Seismologischen Zentrum erschütterte in der Nacht zum Mittwoch ein Beben der Stärke 4,2 die Provinz Alborz, etwa 40 Kilometer westlich von Teheran.

Früher am Morgen berichteten Quellen von 56 Verletzten. Auch von einem Toten war die Rede. Erst vor einer Woche waren im Norden Irans zwei Menschen einem Erdbeben der Stärke 5,2 zum Opfer gefallen, das auch in Teheran spürbar war. Verletzt wurden dabei 100. Der Iran liegt in einer seismisch aktiven Zone und wird daher oft von Erdbeben heimgesucht. Das in letzter Zeit heftigste Beben ereignete sich Mitte November im westlichen Teil des Landes, erreichte eine Stärke von 7,2 und kostete über 600 Menschen des Leben.

Mehr lesen -  Zwei Tote nach Erdbeben vor Indonesien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen